Herren 1 jetzt Schlusslicht

(mcs). Zweites Spiel, zweite Saisonniederlage für die HSG Butzbach
in der Männerhandball-Bezirksliga A. Beim hoch favorisierten TV Hüttenberg III
blieben die Mannen um Spielertrainer Nils Wittig am Sonntagabend ohne
Chance und musste eine hohe 22:35 (11:17)-Niederlage einstecken. Mit 0:4
Punkten liegt der heimische Vertreter nach dem Saisonstart in der Gruppe zwei
damit auf dem siebten und letzten Tabellenplatz.

Dabei zeichnete sich die Niederlage im Hüttenberger Sportzentrum schon früh
ab, denn nach Michael Schaubachs 2:3-Anschlusstreffer zog der TVH schnell auf
6:2 (9.), wenig später gar auf 9:3 davon. Mit einer Auszeit stoppte Wittig den
Spielfluss der Gastgeber, auch offensiv kamen die Butzbacher danach besser
zur Geltung. Nach dem 5:11 (16.) robbten sich die Gäste auch langsam, aber
sicher heran und waren beim 10:13 wieder in Schlagdistanz. Allerdings nur
kurz, ein weiterer 0:3-Lauf wie zu Beginn brachte der HSG einen neuerlichen
Sechs-Tore-Rückstand ein (10:16).

Nach der Pause gelang dann ein Comeback nicht mehr, im Gegenteil:
Hüttenberg begann erneut stark, wurde seiner Favoritenrolle mehr als nur
gerecht und war nach 43 Minuten bereits auf 25:15 davongezogen. Damit
waren die Fronten natürlich klar verteilt und obwohl sich die Gäste nie
aufgaben, konnte das Team von Trainer Jan „Chief“ Michel seinen Vorsprung
bis zum Schlusspfiff sogar noch weiter ausbauen.

Nach einem spielfreien kommenden Wochenende wartet auf die HSG Butzbach
dann ein weiteres Auswärtsspiel, am 20. November ertönt um 17.30 Uhr der
Anpfiff bei der zweiten Vertretung der HSG Wettertal.

HSG Butzbach: Messerschmidt, Stöhr – Hinkel, Witzenberger, Schaubach (2),
Wittig (8), Bödeker, Schuster (3), Heidecke, Heß (5/1), Koglin (4), Maiwald,
Droß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.