Weibliche B1 verliert gegen Hungen/Lich

(Mz.) Am vergangenen Sonntagnachmittag trat die weibliche Jugend B1 der HSG Butzbach
zu ihrem ersten Auswärtsspiel in der Hessenqualifikationsrunde/Gruppe 2 bei der HSG
Hungen/Lich an. Gästecoach Strödter musste auf Sophie Neuß verzichten. Die favorisierten
Gastgeberinnen zeigten eine konstante Leistung und überzeugten durch ihre körperliche
Ausgeglichenheit und Agilität beim 25:17 (14:6) Heimerfolg. Von Beginn an nahmen die
Spielerinnen um Heimtrainer Will das Heft in die Hand und zogen schnell auf 8:3 (12.)
davon. Die Butzbacherinnen befanden sich in der ersten Halbzeit in einem Dornröschenschlaf
und man musste mit einem Debakel rechnen. Hungen baute durch schnelle Tempogegenstöße
– gegen die hilflose Gästeabwehr - die Führung kontinuierlich aus. Im zweiten Durchgang
erhöhte Hungen auf 19:7 (34.) und die Gäste schienen unter die Räder zu kommen. Nach
einer Umstellung in der Abwehr kam ein neuer Schwung auf und die Wetterauerinnen
verkürzten zum 19:15 (43.) durch Cannon. Hungen machte aber innerhalb von zwei Minuten
den Deckel auf die Partie und zog mit 21:16 (47.) davon. Den letzten Treffer der Partie
erzielte Cannon zum 25:17.

Im Stenogramm:

HSG Hungen/Lich: Anna Czwak, Merit Schweiger (5), Sarah Oymak (4),
Rike Bohn (8), Celine Thiel (4), Marlen Wolf (2), Leonie Henrich, Larissa Padberg (2),
Alesia Grieb.

HSG Butzbach: Lena Wellner und Darleen Diehl im Tor, Jona Cannon (3),
Hannah Wendt (3), Maya Gaul (2), Mia Galler, Kim Dannwolf (2/1), Anna Neumann, Emily
Jung, Sina Reichwein, Madita Zörb (2/1), Lena Hampl (1), Klein Sarah (4/1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.