26:25 Heimsieg der weiblichen A-Jugend

(Mz.) Am Sonntagnachmittag empfing die weibliche A-Jugend der HSG Butzbach die HSG
Herborn/Seelbach in der Mehrzweckhalle Kirch-/Pohl-Göns. Spannend blieb es in der Partie
der Bezirksoberliga bis zum Schluss. Wie in der ersten Halbzeit, erzielte Sarah Klein den
letzten Treffer zum 14:14 Pausentee und in der vorletzten Minute zum 26:25 Endstand. Im
ersten Durchgang boten die Gastgeberinnen durch ihre offensives Deckungsverhalten einige
Lücken und ermöglichten der HSG Herbon/Sellbach immer wieder den Anschlusstreffer zu
erzielen. Die Gastkreisläuferin Alina Maurer profitierte von den Mängeln in dem
Abwehrverband und netzte mit sieben Treffern in der ersten Halbzeit bei der HSG Butzbach
ein. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang den Gastgeberinnen nicht viel und man musste
den 16:19 Rückstand (42.) durch Jost hinnehmen. Nach einer Umstellung der
Deckungsvariante zeigte dies erste Erfolge bei den Gastgeberinnen und die Aufholjagd beginn
mit einem sehenswerten Tor von außen durch Markefski zum 20:21 (47.). Wiederrum
Markefski und Dania Dannwolf brachten die Wetterauerinnen zum 23:22 (53.). Munter ging
es in der Endphase zu. Herborn glich erneut zum 23:23 (54.) durch Jost aus und Cannon legte
zum 24:23 (54.) vor. Nach dem Ausgleichstreffer durch Maurer zum 25:25 (57.) erzielte
Klein mit einem fulminanten Rückraumwurf den umjubelten Siegtreffer (59.).

Im Stenogramm:

HSG Butzbach: Finja Berger und Darleen Diehl im Tor, Jona Cannon (5),
Hannah Wendt (1), Mia Galler, Kim Dannwolf (1), Maya Gaul, Dania Dannwolf (1), Julia
Müller (5), Thea Rösner, Lara Markefski (5), Madita Zörb (2) und Sarah Klein (6).

HSG Herborn/Seelbach: Mihriban Özsoy, Alina Maurer (12/2), Eleni Jost (5), Angelina Theis (2),
Laura Gross (1), Tina Jung, Judith Giessl (4), Louisa Sommer (1) und Lina Messerschmidt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to top
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.