Eine frenetisch gefeierte Niederlage!

Butzbach (cs) Selten wurde eine Niederlage wohl seitens des Publikums und der Fans so frenetisch
gefeiert wie an diesem Sonntag, dem 04.12.22. Ja, man kann gegen die Handballgiganten des
Handballbezirks Giessen, der HSG Hungen/Lich, verlieren, aber es ist eben immer eine Frage des „Stils“.
Stil hatte die Vorrundenniederlage in der Hungener Stadthalle nicht, wohl aber das Rückspiel in
eigener Halle, das man aus diversen Gründen nicht einmal in Bestbesetzung bestreiten konnte. Aber
vielleicht war es gerade diese Mischung, die eine gelungene, das Publikum begeisternde
Performance auf die Platte zauberte.

Dabei begann die Partie alles andere als gelungen, hatte man die schnellen Außen und das zügige
Umschaltspiel der HSG Hungen/Lich einfach nicht auf dem Schirm (2 : 8). Nach dem „Aufwachen“
begann dann jedoch eine Aufholjagd, und man konnte bis zur 25. Minute auf 9 : 12 verkürzen, wobei
Madita Zörb die Fans mit einem gelungenen Lupfer über die herauseilende Hungener Torhüterin
entzückte, ehe Hungen wieder an der Temposchraube drehte und bis zur Pause erneut einen
deutlichen Vorsprung (10 : 17) herausarbeitete.

Der Drops war natürlich gelutscht, und Hungen konnte den Vorsprung trotz sehenswerter und
umjubelter Tore der Butzbacher A-Jugend weiter ausbauen. In der 57. Minute musste die Torhüterin
Finja Berger dann wegen eines Gesichtstreffers ausgewechselt werden, und die Feldspielerin Madita
Stuppy hütete das Tor noch bis zum Abpfiff.

Sehenswert war dann noch ein Freiwurfhammer der schmächtigen Kim-Luna Dannwolf, die nach dem
Schlusssignal einen noch auszuführenden Freiwurf in den linken Torwinkel zum 23 : 44 Endstand
zimmerte. Danach kannte der Jubel und Applaus vor allem beim Butzbacher Anhang keine Grenzen
mehr, hatte man doch von beiden Teams ein sehr attraktives Spiel gesehen, das das im Umschalten
und auf den Beinen etwas schnellere Team aus Hungen selbstredend verdient gewann.

es spielten für die HSG-Butzbach:
Stuppy, Milena (5); Wendt, Hannah; Markefski, Lara (4); Klein, Sarah (3); Galler, Mia; Dannwolf, Kim
(5); Zörb, Madita (4); Hackstein, Lea (1); Stuppy, Madita (1); Berger, Finja (Tor)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to top
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.