Herren holen wichtige Punkte in Heuchelheim

(mcs). Die HSG Butzbach hat in der Abstiegsrunde nach zuvor
zwei Niederlagen einen wichtigen Sieg gefeiert und die Hoffnungen auf den
Klassenerhalt damit am Leben erhalten. Bei den TSF Heuchelheim II setzte sich
das Team von Tobias Cott am Samstagabend mit 29:25 (13:10) durch und zog
mit nun 4:10 Punkten in der Tabelle mit dem unterlegenen Kontrahenten
gleich.

„Das war ein absolut verdienter Auswärtssieg für uns. Die zwei Punkte sind im
Kampf um den Klassenerhalt natürlich ganz, ganz wichtig. Ein großes Lob an
meine Spieler, dass sie in dieser emotionalen Partie kühlen Kopf bewahrt und
sich nicht aus dem Konzept haben bringen lassen. Ein Sonderlob geht an Andi
Schuster, der sich mit Leidenschaft und Einsatz in jeden Zweikampf geworfen
und starke acht Tore erzielt hat“, freute sich der HSG-Trainer über den starken
Auftritt seines Teams im Allgemeinen und den seines Rückraumakteurs im
Besonderen.

Zunächst kamen die Gastgeber im „Vier-Punkte-Spiel“ besser in die Partie und
hatten nach zwölf Minuten noch eine knappe 5:4-Führung inne. Doch von
Minute zu Minute steigerten sich die Gäste, legten vor allem auch in der
Abwehr deutlich zu und lagen beim 11:8 durch Jonas Schepp (24.) bereits mit
drei Toren in Führung. Nach einem Treffers Schusters neun Sekunden vor dem
Wechsel hatte dieser Drei-Tore-Vorsprung auch zur Pause Bestand (13:10).
Wie zu Beginn so erwischten die Hausherren auch in Hälfte zwei den besseren
Start und kämpften sich in die Partie zurück. Beim 18:18 (45.) hatte
Heuchelheim den Ausgleich hergestellt, die Partie drohte zu kippen. Doch die
Butzbacher behielten die Nerven, spielten in den folgenden Minuten ihren
besten Ball und zogen dank eines 4:0-Laufes vorentscheidend auf 22:18 davon.
Auch wenn sich die TSF nie aufgaben und noch mehrfach auf einen Treffer
herankamen (22:23, 51., 23:24, 53.), gab die HSG die Führung letztlich nicht
mehr her und machte in der Schlussphase alles klar. Nils Koglin sowie Rafael
Heß mit einem Doppelpack warfen nach 57 Minuten eine 27:23-Führung
heraus und sorgten damit endgültig für zwei ganz wichtige Butzbacher
Pluspunkte im Kampf um den Ligaverbleib.

HSG Butzbach: Gornert, Steuernagel – Maiwald (1), Witzenberger, Hankel
(4/1), Wittig (2), Drubig, Schuster (8/1), Hinkel (2), Heß (5), Koglin (2), Schepp
(2), Droß (3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to top
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.