Männer 1 verlieren in Pohlheim

(mcs). Die HSG Butzbach hat den großen Widrigkeiten vor der
vorletzten Hauptrundenpartie in der Männerhandball-Bezirksliga A getrotzt
und beim Tabellenzweiten HSG Pohlheim II eine starke Leistung abgeliefert. Bis
in die Schlusssekunden hinein kämpfte das Team von Trainer Tobias Cott am
Samstagabend trotz der Ausfälle von gleich fünf Spielern um einen
Punktgewinn, musste sich letztlich aber dennoch mit 21:24 (11:14) geschlagen
geben. Die gute Vorstellung sollte aber dennoch Mut machen für die noch
folgende und wichtige Begegnung gegen die HSG Wettertal II am 19. März.
„Trotz der vielen fehlenden Spieler haben wir gegen einen guten Gegner
wirklich ein starkes Spiel gemacht. Leider haben wir den Start ein wenig
verschlafen, uns dann in der Folge aber sowohl im Angriff als auch in der
Abwehr stetig gesteigert. Vor allem dank des starken Abwehrverbundes
inklusive einer guten Torhüterleistung waren wir am Ende ganz nah dran an
Zählbarem, haben uns durch unsere eigene Ungeduld leider um den verdienten
Lohn gebracht“, berichtete HSG-Coach Cott im Anschluss.

Nach ausgeglichenen ersten Minuten (2:2, 4.) brauchten die Butzbacher Herren
zunächst lange, um wirklich in der Partie anzukommen und sahen sich daher
schnell einem Rückstand ausgesetzt. Nach gut neun Minuten hieß es bereits
3:7, nach dem 6:11 (14.) musste Cott mit einer Auszeit Einfluss auf seine
Mannen nehmen. Und das Timeout sollte Wirkung zeigen, vor allem in der
Defensive arbeiteten die Gäste in der Folge hervorragend. Weil den
Pohlheimern bis zur Pause nur noch drei weitere Treffer gelangen, konnte das
Staffelschlusslicht bis zum Halbzeitpfiff auf 11:14 verkürzen.
Und in diesem Takt ging es dann auch nach der Pause weiter, nach einem
Treffer des sechsfachen Torschützen Nils Wittig war die HSG beim 14:15 (37.)
wieder dran. Völlig offen war die Partie dann eine Viertelstunde vor dem Ende,
als erneut Wittig sogar der 18:18-Ausgleich gelungen war. Der Führungstreffer
gelang den Butzbachern aber nicht, nach Kevin Hinkels 19:19 (48.) legte
Pohlheim immer wieder Zwei-Tore-Führungen vor (21:19, 50., 22:20. 57.). Zwar
kämpften sich die Gäste durch Rafael Heß nochmal auf 21:22 heran, nur zwei
Treffer in den letzten zwölf Minuten waren aber letztlich zu wenig, um für eine
Überraschung zu sorgen. So entschieds Pohlheims Christoph Träger die Partie
mit seinen Toren zum 23:21 und 24:21.

„Es ist wirklich schade, denn aus meiner
Sicht wäre ein Unentschieden das gerechte Ergebnis gewesen. Trotzdem
nehmen wir die positiven Dinge mit in das wichtige Spiel gegen Wettertal“,
blickte Butzbachs Trainer bereits voraus auf das abschließende
Hauptrundenspiel, in dem es dann um Punkte geht, die in die im April
beginnende Abstiegsrunde mitgenommen werden.

HSG Butzbach: Gornert, Steuernagel – Hinkel (3), Schepp, Wittig (6), Schuster
(4/2), Stöhr, Hartmann (1), Heß (4/1), Koglin (1), Steckenreuter, Cott, Maiwald
(2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to top
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.